KONZERT

4. Oktober 2019

KONZERT IN DER KONZILSGEDÄCHTNISKIRCHE
AM FREITAG, DEN 4. OKTOBER 2019 UM 19.30 UHR

MOQUETTE II

EINE COLLAGE AUS ALTER, ZEITGENÖSSISCHER UND ELEKTRONISCHER MUSIK

MIT WERKEN VON
PURCELL, BACH, SCIARRINO, POPPE, SKALKOTTAS, HEMYARI, LECLAIRE, etc.

MITWIRKENDE 

NAVA HEMYARI
SARAH DRAGOVIC
EIRINI KRIKONI
KONSTANZE HEINICKE
EUGENE IGNASHEV

EINTRITT FREI

Weiterlesen

GEORGIA CREIMER|PSYCHOGENICS V
Georgia Creimer

GEORGIA CREIMER
PSYCHOGENICS V

4. April 2019 - 30. November 2019

Die Kunst von Georgia Creimer eröffnet ein Reich beständiger Veränderung und Erwartung. Formen werden erfunden und gefunden, gestaltet, von neuem aufgegriffen und verwandelt. Es sind lange und langsame Prozesse, die zu immer neuen Transformationen des Gestalteten führen. Georgia Creimer arbeitet mit Bleistift, Pinsel und Farbstift auf Papier, Leinwand oder Wand.

Weiterlesen

moquette

13. Juni 2019, 19.30 Uhr

moquette

ELEKTROAKUSTISCHES KONZERT
AM 13.06.2019 UM 19.30 UHR
KONZILSGEDÄCHTNISKIRCHE LAINZ-SPEISING

 

PETER ABLINGER
NINA BAUER
SARAH MARIA DRAGOVIĆ
NAVA HEMYARI
EVGENY IGNASHEV
EIRINI KRIKONI
KATHARINA KLEMENT
FABIAN LANZMAIER
ORSON MORITZ
MICHAEL MOSER
WOLFGANG MUSIL
JASON PFISTER
CHRISTOPH PUNZMANN
ROMAN HAUBENSTOCK-RAMATI
LISSIE RETTENWANDER
SIEGHART SCHRAML

EINTRITT FREI

Weiterlesen

KONZERT

6. Mai 2019

KONZERT 
IN DER KONZILSGEDÄCHTNISKIRCHE
AM MONTAG, DEN 6. MAI 2019 UM 19.30 UHR

 

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartett D-Dur op. 76/5
Allegretto
Largo, cantabile e mesto
Menuetto. Allegro ma non troppo
Finale. Presto

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Streichquartett F-Dur op. 59/1
Allegro
Allegretto vivace sempre scherzando
Adagio molto e mesto
Theme Russe. Allegro

MARC AUREL QUARTETT
Cristian Ruscior, Violine
Konstanze Heinicke, Violine
Stephanie Drach, Viola
Tristan Feichtner, Violoncello

EINTRITT FREI

Weiterlesen

KONZERT

12. März 2019, 19:30 Uhr

KONZERT IN DER KONZILSGEDÄCHTNISKIRCHE
AM DIENSTAG 12. MÄRZ 2019 UM 19.30

Joseph Haydn
Streichquartett B Dur
„Sonnenaufgang“, op. 76/4
Allegro con spirito
Adagio
Menuet Allegro – Trio
Finale – Allegro ma non troppo
MARC AUREL QUARTETT
Cristian Ruscior, Violine I
Konstanze Heinicke, Violine II
Stephanie Drach, Viola
Tristan Feichtner, Violoncello

Nava Hemyari
Badieh (2019)
Nava Hemyari, Sopran
Eirini Krikoni, Violine
Sarah Dragovic, Viola

Nava Hemyari
Das Klavier in Studio 03 (2019)

Fritz Kreisler
aus: Streichquartett a-moll,
1. Satz Allegro
MARC AUREL QUARTETT

Eugene Ignashev
Terrane (2017)
Nava Hemyari, Sopran
Eugene Ignasvev, Live
Elektronik

Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 7 op. 108
Allegretto
Lento
Allegro
MARC AUREL QUARTETT

Weiterlesen

BETON IN BEWEGUNG|50 Jahre Konzilsgedächtniskirche
Foto: Christian Bargehr

BETON IN BEWEGUNG
50 Jahre Konzilsgedächtniskirche

25. Mai 2018

Freitag, 25. Mai 2018, 19.30 Uhr
ERÖFFNUNG
CHRISTIAN HUTZINGER Installation kgk
Zur Arbeit spricht Gustav Schörghofer SJ

 

Freitag und Samstag, 15./16. Juni 2018
BETON IN BEWEGUNG – ein Symposium

Freitag, 17.00 Uhr
GUSTAV SCHÖRGHOFER SJ Gebauter Raum
GRACES&VOICES Gesang

Samstag, 17.00 Uhr
GUSTAV SCHÖRGHOFER SJ / KLAUS SCHWEIGGL SJ Feiernder Körper
PETER JAKOBER Beton UA, Kompositionsauftrag
(Tiziana Bertoncini, Geige / Peter Jakober, Live Elektronik)

Wir bitten um Anmeldung zum Symposium bis 8. Juni 2018:
+43-1-8047708 / kanzlei@pfarre-lainz-speising.at

 

Freitag, 22. Juni 2018, 18.30 Uhr
50 JAHRE KONZILSGEDÄCHTNISKIRCHE
Festmesse mit Provinzial BERNHARD BÜRGLER SJ
CHOR MUSICA VIVA singt ULRICH KÜCHL Missa Mirabilis Deus

Weiterlesen

KATHARINA HEINRICHDurchdringung
Foto: Christian Bargehr

KATHARINA HEINRICH
Durchdringung

11. Oktober 2017 – Ende Februar 2018

Im Zusammenhang des Kirchenraums mit seiner überaus strengen Ordnung stellt die Arbeit von Katharina Heinrich einen spielerischen Umgang mit dem durch die Architektur Vorgegebenem dar. Sie vollzieht das, was auch in jeder Feier geschieht: Wir stellen uns in eine Ordnung, wissen uns im Rahmen eines Gesetzes und gehen zugleich immer wieder über die Grenzen der Ordnung hinaus.

Weiterlesen

KONZERT

3. Juni 2017, 19:30 Uhr

Aki MAEDA (Klavier)
Christian ALTENBURGER (Violine)
Thomas SELDITZ (Viola)
Christine ROIDER (Violoncello)

W. A. Mozart KV 493 und R. Schumann Op. 47

Weiterlesen

MANFRED ERJAUTZ|YOUR OWN PERSONAL JESUS
Jorit Aust

MANFRED ERJAUTZ
YOUR OWN PERSONAL JESUS

Februar - April 2017

Your own personal Jesus ist der Titel eines Lieds von Depeche Mode. Manfred Erjautz hat ihn für die Benennung seiner Skulptur übernommen. Ein Christus-Corpus des späten 19. Jahrhunderts wurde von Erjautz im Keller eines Hauses gefunden und aus dem Müll gerettet. Wegen der Qualität der Schnitzerei, aus Ehrfurcht vor dem gut geübten Handwerk hat Manfred Erjautz den Christuskörper über Jahre aufbewahrt und getrocknet.

Weiterlesen

BERNHARD FRUEOhne Titel
Foto: JESUITEN:KUNST

BERNHARD FRUE
Ohne Titel

28. Juni 2016 – 28. Februar 2017

Die Arbeiten von Bernhard Frue haben etwas sehr Karges, mitunter schon Düsteres. Schwarz und Weiß dominieren. Auffallend ist das außerordentliche Formbewusstsein, der Sinn für formale Strenge und Schlüssigkeit. Das Gebaute und das Konstruierte nehmen in früheren Zeichnungen einen wichtigen Platz ein. Kaum Natur. Und wo sie auftaucht, hat sie auch etwas Konstruiertes.

Weiterlesen

PETRA BUCHEGGER|MONDAS
Petra Buchegger

PETRA BUCHEGGER
MONDAS

14. Oktober 2015 - Dezember 2015

Der Tisch ist nach dem Vorbild eines Marktstandes hergestellt. Auf der Tischplatte liegen Stapel von Kittelschürzenstoff, obenauf das Muster, nach dem die Teile für die Kleiderschürzen ausgeschnitten worden sind. Die Stapel sind sorgfältig gebündelt, mit Streifen aus Kittelschürzenstoff verschnürt. Alles sehr präzis, sehr sorgfältig, ja mit Ehrfurcht behandelt.

Weiterlesen

OSWALD OBERHUBER|Ohne Titel (Die Offenbarung des Johannes) 1964
Foto: JESUITEN:KUNST

OSWALD OBERHUBER
Ohne Titel (Die Offenbarung des Johannes) 1964

22. März 2015 – 23. Mai 2015

Neues kann nicht wiedererkannt werden. Es muss sich mir zu erkennen geben. Es muss mir aufleuchten, sich mir zeigen. Erst dann kann ich es erkennen. So ist es mit dem Auferstandenen. Er muss sich zu erkennen geben. Er muss entgegenkommen. Sonst kann er nicht wahrgenommen werden. Er ist das Neue schlechthin, die neue Schöpfung. Durch die Fastenzeit und die Osterzeit wird in der Konzilsgedächtniskirche ein von Oswald Oberhuber beschriebenes Tuch hängen.

Weiterlesen

GABRIELE ROTHEMANN|SCHLANGENMOSAIK II
Jorit Aust

GABRIELE ROTHEMANN
SCHLANGENMOSAIK II

6. März 2014 - Ostern 2014

Ich mag Schlangen gern. In der Bibel kommen sie auch vor. Im Paradies war es die Schlange, die durch ihre geschickte Frage Adam und Eva versucht hat. Sie war schlau, und dieser Schlau­ heit war das Menschenpaar nicht gewachsen. Doch dann heißt es, ein Nachkomme der Frau würde der Schlange den Kopf zertreten. (Gen 3, 15)

Weiterlesen