Konzert

Samstag, 15. Juni 2024, 19:30 Uhr

„Utopia Planitia“
Abschlusskonzert des 5. CRO-ArT Festivals „Dreams to Come True“
in Zusammenarbeit mit VaClaF: Vareš Classic Festival 2024

 

Programm

Belma Bešlić-Gàl – Nowhere Plain: Utopia Planitia (UA der neuen Fassung) für Violine, Orgel und Media
Laura Mjeda Čuperjani – Strinx, für Streichquartett
Friedrich Cerha – Gedankensplitter Musikalische Augenblicke für Oboe solo
Gabriele Proy – Rubin, Streichquartett
Anton Bruckner – Streichquartett in c- Moll, WBA 111, 1862

 

Musiker:innen

Cipra Quartett
Andrea Nikolić – Violine
Angela Lin
– Violine
Weronika Izert
– Viola
Weronika Strugala
– Violoncello

Stipe Bilić – Orgel/Klavier
Ivana Nikolić – Oboe

Belma Bešlić-Gàl – Komposition und Media / WISE Composer in Residence 2024

 

Künstlerische Leitung

Andrea Nikolić

 

Ort

Jesuitenkirche
Dr.-Ignaz-Seipel-Platz
1010 Wien

 

Hinweise

Freier Eintritt – ohne Anmeldung – freie Platzwahl
Großzügige Spenden sind erbeten. Auf Wunsch der Musikerinnen und Musiker gehen diese an junge Künstlerinnen und Künstler für ihre Ausbildung in Bosnien-Herzegowina.

Konzert

Mittwoch, 26. Juni 2024, 18:30 Uhr

VERKÜNDIGUNG (UA)
von Karlheinz Essl
für Synthesizer und Elektronik

 

Eine Verkündigung ohne Worte. Mit Klängen, die elektronischen Schaltkreisen entlockt werden und den Kirchenraum zum Klingen bringen. In der Hoffnung, dass sich diese Schwingungen über die Ohren in die Herzen der Zuhörerschaft übertragen. Ein Experiment mit offenem Ausgang, zu dem alle eingeladen sind!

 

Karlheinz Essl (*1960) ist Komponist und Klangkünstler. Seit 2007 Professor für Elektroakustische Musik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw). Zusammenarbeit mit Künstler:innen verschiedenster Richtungen und Sparten. Auftritte als Elektronik-Performer mit selbst entwickelten Software-Instrumenten und modularen Synthesizern.

www.essl.at

 

Ort

Jesuitenkirche
Dr.-Ignaz-Seipelplatz
1010 Wien

 

Hinweise

Der Eintritt ist frei (ohne Anmeldung).
Wir bitten um Spenden.

Konzert

Mittwoch, 16. Oktober 2024, 19:30 Uhr

Prism #13: Das siebente Siegel
Ensemble airborne extended und Barbara Jernecic-Fürst

 

Programm

Tobias Krebs (CH, 1993 ): Firn für Quartett und Objekte, 2024, ÖEA
Clemens Nachtmann (DE, 1965): Näherungsweise für Sopran, und Quartett, 2020
Žiga Čopi (SVN, 2002): Te čakam für Sopran, Tenorblockflöte und Harfe, 2023
Antonis Rouvelas (GR, 1987): „Einleuchtend Weiß“, Fragment für Mezzosopran, Flöten und Blockflöten, 2020
Michael Pelzel (CH, 1978): El camino oculta di una tradicion perdida für Quartett, 2024, ÖEA
Ming Wang (TWN, 1962): Das siebente Siegel für Mezzosopran und Quartett, 2017/19

 

Mitwirkende

Elena Gabbrielli – Flöten
Sonja Leipold – Cembalo
Caroline Mayrhofer – Blockflöten/Paetzold
Tina Zerdin – Harfe
Barbara Jernecic-Fürst – Sopran

 

Ort

Jesuitenkirche
Dr.-Ignaz-Seipel-Platz 1
1010 Wien

 

Hinweise

Der Eintritt ist frei (ohne Anmeldung).
Wir bitten um großzügige Spenden für die Musiker und Musikerinnen.

Konzert
Paysages poétiques

Freitag, 31. Mai 2024, 19:30 Uhr

Programm

François Couperin (1668–1733)
Prélude
Première leçon de ténèbres pour le Mercredi saint

Robert Schumann (1810–1856)
Klaviersonate Nr. 1 fis-moll Op. 11:
I. Introduzione (Un poco Adagio – Allegro vivace – Più lent
II. Aria (Senza passione, ma espressivo)

Aus Myrthen Op. 25:
     Der Nussbaum
     Jemand
     Lied der Suleika
     Die Lotosblume
     Widmung 

Franz Liszt (1811–1886)
Aus Études d’exécution transcendante:
Nr. 3 Paysage
Nr. 12 Chasse neige

Die stille Wasserrose S. 321
O lieb, so lang du lieben kannst S. 298/2

 

Mitwirkende

Zuzanna Mika – Sopran
Alexander de Bie – Cembalo und Klavier

 

Ort

Jesuitenkeller
Dr.-Ignaz-Seipel-Platz 1
1010 Wien

 

Hinweise

Wir bitten um Anmeldung bei Veronika Zacherl (veronika.zacherl@a1.net oder 0699 11441567).
Der Eintritt ist frei.
Freie Platzwahl.
Wir bitten um großzügige Spenden.

BaROCKkonzert

Samstag, 11. Mai 2024, 19:30 Uhr

Vagabunden im Alten Stil

 

Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Trio Sonata G-Dur, BWV1039
Georg Philipp Telemann (1681–1767): 4. Fantasie in Es-Dur, TWV 40:2-13
Georg Philipp Telemann: Trio Sonata in c-moll, TWV 42:c5
Johann Sebastian Bach: English Suite No. 2 in a-moll, BWV 807
Johann Sebastian Bach: Flötensonate in e-moll, BWV 1034
Alfred Schnittke (1934–1998): Suite im alten Stil
Johann Joachim Quantz (1697–1773): Trio Sonata in c-moll, QV 2:Anh.5

 

Mitwirkende

Aliona Kalechyts-Pietrowskaja – Violine
Jasmin Vorhauser – Flöte
Kurt Gold – Akkordeon, Cembalo

 

Ort

Jesuitenkirche
Dr.-Ignaz-Seipel-Platz
1010 Wien

 

Hinweise

Eintritt: freiwillige Spende

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner